Eve Leigh – zwei Premieren

Das gab es noch nie für mich: Zwei Premieren von derselben Autorin in meiner Übersetzung an zwei aufeinanderfolgenden Tagen! Sowohl MIDNIGHT MOVIE (am 09.09.2022) als auch FLÄCHENBRAND (am 10.09.2022) stammen aus der Feder von Eve Leigh, beide habe ich für den Rowohlt Theaterverlag übersetzt. MIDNIGHT MOVIE erlebt seine deutschsprachige Erstaufführung am Anhaltischen Theater Dessau in der Regie von Rebekka Bangerter, die Urraufführung von FLÄCHENBRAND (WILDFIRE ROAD) wird von Verena Regensburger (die MIDNIGHT MOVIE 2021 an den Münchner Kammerspielen für den Stückemarkt des Theatertreffens eingerichtet hatte) am Theater Bonn inszeniert.

RESPUBLICA

Die Münchner Kammerspiele zeigen im Juli die immersive, sechsstündige Performance RESPUBLICA von Łukasz Twarkowski und dem Team. Die Inszenierung basiert auf einem spannenden sozialen Experiment.

Die Übersetzung der deutschen Übertitel für diese Show stammt von Bochert Translations in Zusammenarbeit mit Arneta Aley (litauische Titel) und Sprachspiel.

CASCADE von Jim Grimsley

In Jim Grimsleys neuem Stück wandert in der nahen Zukunft eine Tochter mit ihrem Vater aus den Südstaaten der USA in den Norden, um den unbewohnbar gewordenen heißen Gegenden im Süden zu entkommen. Auf dem Weg begegnen sie einer anderen Teilfamilie und reisen schließlich zusammen weiter ins Ungewisse.

Das Stück nähert sich in dichter, bedrohlicher Atmosphäre dem Migrationsaspekt der Klimakatastrophe und postuliert, dass wir nur mit Vertrauen und Solidarität diesen beschwerlichen Weg meistern.

Die deutsche Übersetzung aus dem Englischen stammt von Henning Bochert.

FLÄCHENBRAND von Eve Leigh

Nachdem die deutsche Übersetzung von MIDNIGHT MOVIE von Eve Leigh beim Stückemarkt des Theatertreffens 2021 in szenischer Lesung von Verena Regensburger vorgestellt wurde, hat der Rowohlt Theaterverlag nun die Übersetzung des Textes WILDFIRE ROAD der Autorin in Auftrag gegeben. Diese haben wir unter dem Titel FLÄCHENBRAND soeben geliefert. Die Premiere ist für September 2022 geplant.

BDÜ-Mentor – zum zweiten Mal

Im Mentoring-Programm des BDÜ engagiert sich Henning Bochert nach dem Turnus 2020/2021 zum zweiten Mal als Mentor für den aktuellen Turnus 2022/2023. In diesem Programm unterstützen in jedem Turnus sechs erfahrenere Mentor*innen sechs Mentees auf dem Weg in die Selbständigkeit. Die Paare werden alle vier Monate gewechselt, so dass jede*r Mentee mit jedem Mentoren und jeder Mentorin ein Trimester lang arbeiten kann. Für die Mentor*innen ist die ehrenamtliche Tätigkeit eine wunderbare Gelegenheit, neue Perspektiven und Berufswege kennenzulernen.

Raue Welten

Vincent TV produziert eine Reihe von Reisedokumentationen über Montenegro, Kroatien, Algerien und andere Orte. Die Herausforderung besteht hier vor allem in der schnellen Bereitstellung großer Materialmengen in aufwändigen Transkriptionen und Übersetzungen für den Schnitt.

Die Übersetzungen und Transkriptionen des Rohschnittmaterials aus dem Montenegrinischen, dem Französischen, Arabischen und Tamazight stammen überwiegend von Bochert Translations.

Dokumentation Algerien

Mit zahlreichen Drehtagen in Südalgerien begibt sich Vincent Productions auf riskantes und komplexes Terrain. Das Filmmaterial muss von der Berbersprache Tamazhigt und dem dialektalen Französisch ins Deutsche transkribiert und übersetzt werden. Die Koordination dieser Translationsleistungen übernimmt Bochert Translations.

Bundesforum

Das Bundesforum 2021 ist eine Konferenz der Förderer der Darstellenden Künste, die jüngst im Berliner Radialsystem stattgefunden hat. Hier wurden auf beeindruckende Weise die öffentlichen Fördermechanismen auf allen föderalen Ebenen (Bund, Land, Kommune) analysiert, kritisch überdacht und mögliche zukunftsweisende Richtungen gefunden. Dazu sprachen Vertreter*innen der Künste, Juror*innen, Minister*innen und Referatsleiter*innen über ihre Aspekte der Förderstruktur.

Die englische Übersetzung des Tagungsprogramms stammt von Bochert Translations.